Rückblick “Kino mit Pfiff” vom 01.03.2019

Rückblick “Kino mit Pfiff” vom 01.03.2019

Sehr guten Anklang fand der zwei­te Abend unse­res öku­me­ni­schen Film­pro­jekts Sen­se-Ober­land am 1. März im refor­mier­ten Kirch­ge­mein­de­zen­trum Weis­sen­stein. Mehr als 50 Besu­che­rin­nen und Besu­cher lies­sen sich in die Welt von Bau­er Jürg ent­füh­ren, der es — anders als sei­ne Frau Frän­zi — nicht wahr­ha­ben will, dass es sich bei der „Ver­gess­lich­keit“ sei­nes Vaters Kar­li um eine ernst zu neh­men­de Krank­heit han­delt. Schon gar nicht will er, dass sein Vater in ein Heim muss.

Genau die­se und vie­le ande­re Fra­gen konn­ten im anschlies­sen­den Gespräch auf­ge­nom­men und ver­tieft wer­den. Unter ande­rem kam auch der gesell­schaft­li­che Druck zur Spra­che, der es betrof­fe­nen Fami­li­en nicht leicht­macht, die Pfle­ge in kom­pe­ten­te Hän­de abzu­ge­ben.

Herz­lich dan­ken wir Frau Isa­bel­le Bach­mann für dif­fe­ren­zier­te Infor­ma­tio­nen zur Tages­ein­rich­tung „Die Fami­lie im Gar­ten” und für ihre kom­pe­ten­te und ein­fühl­sa­me Gesprächs­lei­tung. Wir freu­en uns, dass wir ihr zum Abschluss eine statt­li­che Spen­de für die Arbeit in Römers­wil über­rei­chen konn­ten, und dan­ken allen, die die­sen Abend durch ihre Fra­gen und Bei­trä­ge berei­chert haben.

Clau­dia Sche­rer, Andrea Ster­zin­ger

Die Kommentare sind geschloßen.